HOME

   AKTUELLES

   GESELLSCHAFT
    Projekt 2: Kindergarten
    Demographie
    Zeugnissorgen
    Zwangsfusion der
    VG Kröv-Bausendorf

   MARKTLÜCKE

   TECHNIK

   ÜBER MICH

   LINKS

   KONTAKT

   IMPRESSUM


Demographie
Warum die Dörfer nicht aussterben werden

Bei allen Prognosen über die zukünftige Entwicklung unserer Region wird der wohl wichtigste Faktor außer Acht gelassen. Es gibt ein Problem welches nicht in 50 Jahren auftritt, wie die Temperaturerhöhung der Erde oder ein steigender Meeresspiegel.

Sondern jetzt, in diesem Moment in dem Sie diese Zeilen lesen.
Es ist der Zuwachs der Weltbevölkerung.
Jeden und jeden Tag wächst sie um die Anzahl der Stadt Mainz, alle 12 Jahre um 1 Milliarde Menschen. Diese Menschen werden versuchen ihrer räumlichen Enge zu entfliehen und das entwickelte Europa ist eines ihrer Ziele. Auch hier werden die Städte Hauptanzugspunkt sein. Aus wirtschaftlichen und ökologischen Gründen werden jedoch große Menschengruppen den ländlichen Raum aufsuchen.

In ca. 12 Jahren wird die Bevölkerung um 1/7 = 14% zugenommen haben.

Da auch die Menschen in den Entwicklungs- und Schwellenländern ihren Lebensstandard steigen möchten ist die Annahme berechtigt, dass man dann 20% mehr Nahrungsmittel braucht als heute. In 24 Jahren 40% und in 35 Jahren 60% weltweit.
Gleichzeitig werden durch die wachsende Bevölkerung mehrere 100000 km2 Fläche besiedelt, welche bisher überwiegend landwirtschaftlich genutzt wurde.

Daher ist schon in wenigen Jahren mit stark steigenden Lebensmittelpreisen zurechnen. ( aktuelle Dürrephasen wie in den USA könnten den Vorgang noch beschleunigen) Aus diesem Grund werden sich auch bei uns die Landwirtschaft und die Produktion von Lebensmitteln positiv entwickeln, Häuser mit Nutzgarten sich stärkerer Beliebtheit erfreuen.

Die Gemeinden sollten schon heute davor gewarnt sein diese Nutzflächen an finanzstarke Bieter zu verkaufen oder langfristig zu verpachten. Sollte sich die Zukunft friedlich und ohne größere Katastrophen entwickeln so ist zum Ende dieses Jahrhunderts im heutigen Deutschland eher mit 100 statt mit 50 Millionen Mitbürgern zurechnen.

Die Zukunft bleibt spannend!


   Sponsoren